Lutherkirche

Lutherkirche

Die Lutherkirche im Meißner Stadtteil Triebischtal wurde im Zuge der Industrialisierung als entsprechend großes Kirchgebäude errichtet. Zur Weihe 1904 gab es insgesamt 873 Sitzplätze im Kirchenschiff und auf den damaligen Emporen.

Bald schon war ersichtlich, dass man die Kirche zu groß geplant hatte. So erfolgte bereits 1986 der Umbau eines Gebäudeteiles zum Gemeindezentrum. Heute befinden sich das Kinder- und Jugendhaus "KAFF", ein Gemeindezentrum und ein Kirchsaal in der Lutherkirche. An der Südseite des Kirchendaches produziert seit 2004 eine Photovoltaik-Anlage Strom.

Die jetzige Orgel stammt ehemals aus der Vollzugsanstalt Waldheim, wo sie von Karl May während seines dortigen Gefängnisaufenthaltes zu Anstaltsgottesdiensten gespielt wurde.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.