St. Nikolai Kirche

alt

Die St. Nikolai Kirche ist eine der frühen christlichen Kirchen Meißens. Heute beeindruckt sie den Besucher mit ihrer reichen Ausstattung aus Meissener Porzellan.

Eine erste urkundliche Erwähnung ist aus dem Jahr 1220 bekannt. Da die St. Nikolai Kirche den durchreisenden Kaufleuten und den ansässigen Fischerfamilien als Gotteshaus diente, ist  ist sie dem Schutzpatron beider Berufsgruppen gewidmet: Dem Heiligen Nikolaus.

Nach Ende des 1. Weltkrieges wurde der Innenraum von Prof. Paul Emil Börner (1888-1970) zu einer weltweit einmaligen Gedenkstätte für die Opfer dieses Krieges umgestaltet. Heute beherbergt die St. Nikolai Kirche neben den weltweit größten Figuren aus Meissener Porzellan auch porzellinerne Wandtafeln mit den Namen der rund 1800 Gefallenen der Stadt. Mit weiteren Porzellanfiguren, die unter anderem weinende Kinder und trauernde Mütter darstellen, ist sie ein bedeutendes Denkmal für die Gestaltungsmöglichkeiten der Blauen Schwerter.

Öffnungszeiten:

Mai bis September, Mi und Fr bis So jeweils 10.00 - 17.00 Uhr